Auf der Schwelle.

img_schwelle

Erinnre mich an jene Nächte, die du nie vergessen wirst.

Erinnre mich an jene Worte, wenn wir beide in einem andren Leben Katzen wären.

Erinnre mich an jene Wolken, die den dunklen Himmel durchzogen.

Und vergiss nicht, wo wir einmal waren, dahin können wir nicht zurück und was wir einmal glaubten, war am Ende nichts und schon gar nicht unser Glück.

Und nur ein Klang, die Melodie; ein kleines bisschen Du, ein bisschen von uns beiden; ein Wort oder eine Wendung und ich bin wieder in einer dieser Nächte.

Nächte auf der Schwelle zu unserem Glück. Auf der Schwelle zu deinem Innren. Die Schwelle zu meinem Haus.

Aber all das war einmal, ist längst vergangen, weit weg und aus.

Und doch steckt dieser Funken zur Schwelle meines Herzens noch genau an derselben Stelle. Ein kleiner Fleck, unauffällig und versteckt.

Erinnre mich daran, wenn es soweit ist. Und vielleicht werden wir dann fliegen; weil wir beide Engel sind.

170816

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s